Sturmschaden

Foto einer Hochwassersituation in DeutschlandSchwere Unwetter hinterließen in weiten Teilen Deutschlands große Schäden an Straßen, Gebäuden und Hausrat. Leider werden viele Haus- und Wohnungsbesitzer auf einem Teil des Schadens sitzen bleiben. Grund ist die oft fehlende Elementarschadenversicherung, diese lässt sich in die Hausrat- und Wohngebäudeversicherung einschließen. Nur so kann bei Überschwemmung und Erdrutsch durch Starktregen Versicherungsschutz seitens der Versicherer gewährt werden. Früher kamen solche extremen Ereignisse vielleicht alle 50Jahre mal vor, in den letzten Jahren häufen sie sich allerdings. Überprüfen Sie Ihre Hausratversicherung und Wohngebäudeversicherung auf die Elementarschadenversicherung und ergänzen Sie diese falls nötig.

Welche Versicherung leistet bei Sturm

Bei Überschwemmung und Erdrutsch durch Starkregen leistet die Elementarschadenversicherung


Abgedeckte Dachziegel, Beschädigungen an der Fassade oder mit dem Wohngebäude verbundene Teile, wie Markiesen, Türen und Fenster sind über die Wohngebäudeversicherung abgesichert.


Überspannungsschäden durch Blitz reguliert die Hausratversicherung, wenn Überspannungsschäden durch Blitz mitversichert sind.

Vorsicht, hier gibt es je nach Versicherer unterschiedliche Entschädigungsgrenzen.